Facebooktwittergoogle_plus

img_9764Probleme mit dem Pferd

Mein Pferd…

      … steht nicht / rennt immer aus der Box / rennt beim Führen mich fast über den Haufen / steht nicht still beim putzen

… reist sich öfter mal los wenn angebunden / lässt sich von mir nicht überall anfassen / macht einfach was es will wenn Ichs führe

… ist sehr schreckhaft sobald ich es führe / hat Angstattacken wenn ich es führe / schlägt oder beißt in verschiedenen Situationen

… ist nur ruhig wenn wir nach Muster x handeln / lässt sich schwer oder gar nicht verladen

… löst bei mir manchmal Angst aus durch sein Verhalten / löst bei mir Unverständnis aus durch sein Verhalten

… ist so schmusig bis der Sattel kommt…..oje / bockt manchmal in der Halle , auf dem Platz, …

… ist immer wie ein kleiner Feuerstuhl…. / Lässt sich super im Gelände reiten…aber in der Halle/ Platz und umgekehrt

… geht urplötzlich durch, bockt und ist total aufgeregt./ Rennt bei einigen Situationen mit einmal nur noch schneller voraus

… wirkt öfters total abwesend / Wendet sich des Öfteren mit einmal von mir ab

… Wirkt teilweise total angespannt ob beim Führen oder reiten…ohne offensichtlichen Grund

und viels mehr….

Bei vielen dieser Probleme, sowohl am Boden als auch beim Reiten, ist die Ursache eine noch nicht geklärte Rangposition zwischen Pferd und Mensch. Pferde brauchen einen Chef, feste Regeln und einen klaren Platz in der Rangordnung. Nur so fühlen sie sich sicher.

Das Training der Dual-Aktivierung®, insbesondere die Arbeit am Boden und an der Longe, sind ein ideales Mittel um die Beziehung zwischen Mensch und Pferd auf sanfte und eindeutige Weise zu klären.

Im Idealfall vertraut und respektiert das Pferd dem Menschen, der als Führer dem Pferd Sicherheit gibt. Dadurch wird es gelassener, aufmerksamer, konzentriert sich auf den Menschen, das Problem verschwindet.

Selbstverständlich ist das nicht von heute auf morgen zu bewerkstelligen, aber mit konsequentem Training werden sich schnell Erfolge einstellen.

Zusätzlich erfrage ich immer auch noch andere Dinge, wie Haltungsbedingungen, Fütterung und gesundheitlicher Zustand, die unbedingt mitberücksichtigt werden müssen.