Facebooktwittergoogle_plus

Reittherapie

Ich bin Mitglied im Deutschen Kuratorium für therapeutisches Reiten.

Das Pferd ist heute für viele der Inbegriff von Treue und Zuverlässigkeit, von Wärme und
Zuneigung. Es sieht schön aus, fasst sich gut an, riecht gut und wirkt auf die meisten Menschen
rundherum sympathisch. Deshalb eignet es sich hervorragend als Partner in der Reittherapie im
Umgang mit Menschen, die geistig, körperlich oder psychisch beeinträchtigt sind. Mit dem Pferd
kann ich diese Menschen unterstützen, begleiten und fördern.

Reittherapie beinhaltet therapeutische und pädagogische Angebote indem das das Pferd als Co-
Therapeut eingesetzt wird. Durch die Bewegung des Pferdes nimmt der Patient die Wärme und
Rhythmik durch seinen eigenen Körper/Muskulatur wahr. Dadurch können Spannungen gelöst, sowie das
Gleichgewicht, die Konzentration, Ausdauer und Kondition gefördert werden.
Die Pflege und der Umgang mit dem Pferd gehören ebenso dazu wie das „Reiten“ und sind ein
wichtiger Bestandteil der Therapie.

Die Reittherapie fördert:

Körper- und Sinneswahrnehmung
Selbstwartgefühl und Selbstvertrauen
Abbau von Ängsten
Das Erlernen sozialer Kompetenzen
Spaß auf und mit dem Pferd

Neben dem Therapieerfolg sind mir vor allem Spaß und Freude aller Beteiligten wichtig! Für die
Therapie kommen meine beiden Pferde Grey Diamond und Clärchen zum Einsatz, die inzwischen
sehr erfahren und routiniert sind und schon viele Teilnehmer mit Geduld und
Einfühlungsvermögen erfolgreich begleitet haben.